Migranten auf hoher See gerettet

Kanarische Inseln » von

Ein Ölfrachter entdeckte am Mittwochabend ein 15 Meter langes Flüchtlingsboot auf hoher See. Es war rund 413 Kilometer von Gran Canaria entfernt. An Bord befanden sich 18 Männer aus Nordafrika. Der Frachter STI Sanctity verständigte die Seenotrettung und blieb stundenlang bis zu deren Eintreffen an der Seite der Flüchtlinge, damit ihnen nichts passiert. Die Seenotretter bedankten sich für diese Hilfe. Inzwischen sind die Migranten in Arguineguín angekommen.

SV-AR

Zurück