Migrantenboote entdeckt

Gran Canaria Süd / Mogán » von

Ein Freizeitboot entdeckte am Freitag rund acht Meilen südlich von Gran Canaria ein Boot mit Migranten aus der Westsahara. An Bord befanden sich 25 Männer, 27 Frauen und elf Babys und Kleinkinder. Das Seenotrettungsboot „Macondo“ brachte die Menschen sicher in den Hafen von Arguineguín. Alle Babys wurden ins Krankenhaus gebracht, eines davon war stark dehydriert.

Ein weiteres Boot ist am Freitag auf marokkanischer Seite vor Dakhla gekentert. Dabei kamen 42 Menschen ums Leben.

SV-AR

Zurück