Mitten im Atlantik und keiner sucht nach dir

Gran Canaria / Las Palmas » von

Die Soldaten, die am Montag die letzten drei Überlebenden eines Flüchtlingsbootes retteten, werden diesen Tag genauso wenig vergessen wie die Geretteten selbst. „Man hat ihre Angst gespürt. Die Menschen waren seit 22 Tagen unterwegs und wussten, dass sie von der Route abgekommen waren und niemand nach ihnen suchen würde. Als wir dort ankamen, waren sie so schwach, dass sie noch nicht einmal aufstehen konnten. Beim Blick in den Himmel wurde uns klar, was sie gesehen hatten – einfach nichts – und du bist mitten im Atlantik“, erzählen die Soldaten, die an der Rettungsaktion beteiligt waren.

SV-AR

Zurück