Morddrohung gegen den Parlamentspräsi-denten

Kanarische Inseln » von

Der Präsident des kanarischen Parlaments, Gustavo Mato, hat am Mittwoch in seinem Haus in La Laguna eine Morddrohung erhalten. Es wurde ein Foto des Politikers mit einer Drohung unter seiner Haustür durchgesteckt. In dem Haus lebt Mato mit seiner Lebensgefährtin und seinen zwei minderjährigen Kindern. Die Polizei nimmt den Vorfall ernst. Mato ist der zweitwichtigste Politiker des Archipels. Er ist außerdem Anwalt und hat schon mehrere Korruptionsfälle angezeigt. Auf Morddrohungen dieser Art steht in Spanien eine Strafe zwischen sechs Monaten und zwei Jahren Haft. Die Ermittlungen laufen.

SV-AR

Zurück