Neue Verkehrsregeln

Kanarische Inseln » von

Noch vor Jahresabschluss hat die Regierung in Madrid neue Verkehrsregeln für ganz Spanien beschlossen.

Damit will man die Zahl der Verletzten und Toten im Straßenverkehr um 50% reduzieren.

Mit dem 2. Jan. 2021 traten folgende  Regelungen in Kraft :

1.

Es werden beispielsweise die Strafpunkte, welche beim Telefonieren im Auto oder wenn gegen die Auflagen bei der Beförderung von Kleinkindern verstoßen wird, verdoppelt.

Von bisher 3 werden dann 6 Punkte abgezogen.

  1. Auf innerstädtischen Straßen mit nur einer Fahrbahn wurde die Geschwindigkeit auf 20 Km/h und auf Straßen mit Gegenverkehr auf 30 Km/h sowie auf Ausfallstraßen zu den Städten mit mehreren Fahrbahnen auf 50 Km/h beschränkt.

 

3.

Beim Überholen auf mehrspurigen Straßen sind max. 20 Stundenkilometer mehr zum Überholen erlaubt.

4.

Mit einer Strafe von 200 € und 3 Punkten Abzug werden Autofahrer bestraft, welche ein Radarkontrollgerät im Fahrzeug haben.

  1. Ab sofort dürfen Elektroroller nicht mehr auf Gehsteigen und in Fußgängerzonen gefahren werden. Ihre Höchstgeschwindigkeit darf 25 Stundenkilometer nicht überschreiten und es müssen alle Verkehrsregeln eingehalten werden, wie bei jedem anderen Verkehrsteilnehmer auch. Das gilt übrigens auch für Alkohol am Lenker. Noch offen ist, ob eine Versicherung obligatorisch wird.

PG-AR

 

Zurück