Neun Familien müssen evakuiert werden

Teneriffa / Güímar » von

Im Ortsteil Santa Lucía in Güimar wurden am Mittwoch neun Familien über eine Evakuierung in der nächsten Woche informiert.. Denn in Las Bajas, dem Küstenweg, der die Ortsteile Agache und El Puertito de Güímar verbindet, ist die Steilwand instabil. Der Bürgermeister Airam Puerta sprach gestern mit den rund zwei Dutzend Anwohnern, die dort in 15 Wohnungen leben, die meisten in Höhlenhäusern oder einfachen Hütten. Neun Familien gaben an, dass sie dort permanent leben und keinen anderen Platz haben, an den sie ausweichen können. In diesen Fällen muss die Gemeinde für alternativen Wohnraum sorgen. Nach der Evakuierung werden rund 345.000 Euro in die Sicherung des Hangs unterhalb des Tunnels investiert. Es geht nicht um die Sicherung privater Häuser, sondern um die Sicherheit der Fußgänger und Autofahrer, die die Straße passieren. Die Anwohner dürfen zurück, sobald der Hang gesichert ist, sagte der Bürgermeister.

SV-AR

Zurück