Rettungskits an markanten Punkten

Teneriffa Süd / Guía de Isora » von Insel Magazin

Die Gemeinde Guía de Isora hat an markanten Küstenabschnitten, die nicht von Rettungsschwimmern überwacht werden, Säulen mit sogenannten One Ups installieren lassen. Dabei handelt es sich um Schwimmhilfen, die sich im Kontakt mit Wasser selbst aufblasen. Sie können einer Person in Seenot zugeworfen werden. Man muss nur die Scheibe einschlagen, den Notknopf drücken und das Kit möglich nah dem Ertrinkenden ins Wasser werfen.

SV-AR

Zurück

Nach oben