Sabotage an der Graffiti-Mauer

Teneriffa / Adeje » von

Der Graffiti-Künstler mit dem Künstlernamen Sabotaje al Montaje hat eine 100 Meter lange Mauer zwischen den Ortsteilen La Posado und El Galeón mit einem Graffiti zum Thema Integration verschönert. Jahrelang waren die Anwohner stolz darauf. Am Wochenende waren sie deshalb entsetzt, als plötzlich Hakenkreuze und andere Schmierereien das Kunstwerk verschandelten. Die Gemeinde hat bereits den Künstler kontaktiert, damit er den Schaden schnellstmöglich behebt. „Rassismus dieser Art hat bei uns keinen Platz – da sind sich die meisten Anwohner einig“. Das wurde aus den zahlreichen Kommentaren, die am Sonntag in den sozialen Netzwerken kursierten, deutlich.

SV-AR

Zurück