Schwarze Fahne für drei Strände

Gran Canaria / Las Palmas » von

Mit Stolz wird jedes Jahr zum Saisonstart im Sommer die Blaue Fahne gehisst. Diese Strände sind dann als besonders sauber und sicher gekennzeichnet. Was ist, wenn am Lieblingsstrand keine Fahne weht? Das bedeutet, dass irgendein Kriterium, Rettungsschwimmer, sanitäre Anlagen oder Wasserqualität, nicht erfüllt sind. Es heißt aber nicht, dass man dort nicht baden kann. Wenn eine schwarze Fahne weht, sollte man vorsichtig sein. Dabei handelt es sich um eine eher inoffizielle Fahne, die von den Umweltaktivisten Ecologístas en Acción gehisst wird. Sie weht in diesem Jahr an drei Stränden auf den Kanarischen Inseln: An der Playa del Canto del Barranco in Grachico, an der Playa Quemada in Yaiza auf Lanzarote und am Hotel Oliva Beach auf Fuerteventura.  Mit der Fahne wird gekennzeichnet, dass dort Abwasser ins Meer geleitet wird, es an Hygiene mangelt, oder es Aktivitäten von Industrie, Häfen oder Kreuzfahrtschiffen in der Nähe gibt. Die Umweltaktivisten meinen, sie könnten noch mehr Strände mit Umweltproblemen ausweisen, hätten sich jedoch auf die Schlimmsten beschränkt.

SV-AR

 

Zurück