Schwarze Punkte für Motorradfahrer

Kanarische Inseln » von

Leuchtend gelbe Hinweisschilder weisen im Straßenverkehr auf die unfallträchtigsten Motorradstrecken hin. Die sogenannten schwarzen Punkte werden mit Radarkontrollen sowie mit Drohnen oder Hubschraubern aus der Luft überwacht. Im letzten Jahr verstarben auf den Kanarischen Inseln elf Motorradfahrer bei einem Unfall. Sieben davon auf Teneriffa, wo es 18 besonders gefährliche Strecken gibt. Trotz der elf Unfallopfer waren es im letzten Jahr so wenige Motorradopfer wie seit zehn Jahren nicht mehr. Allerdings fehlen die rund zwei Monate, in denen keiner das Haus verlassen durfte.

SV-AR

Zurück