Schwarzer Samstag auf Teneriffa

Teneriffa / Santa Cruz » von

Innerhalb von nur acht Stunden ereigneten sich am Samstag vier Unfälle auf Teneriffas Straßen. Dabei wurden sieben Personen, im Alter zwischen 20 und 31 Jahren verletzt. Der erste Unfall ereignete sich nachts um 1.10 Uhr bei Arafo. Dort überschlug sich ein Auto mehrmals und zwei Insassen im Alter von 23 und 22 Jahren wurden mittelschwer verletzt. Ebenfalls noch in der Nacht stürzte in Los Realejos ein 31-jähriger Motorradfahrer in der Calle El Brezal. Am schlimmsten war der Unfall, der am Samstagmorgen gegen 6 Uhr auf der Autobahn TF-1 nach Santa Cruz auf der Höhe von Güímar passierte. Ein PKW mit drei jungen Menschen im Alter zwischen 20 und 21 Jahren überschlug sich. Zwei Verletzte  mussten von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Sie wurden in verschiedene  Krankenhäuser nach Santa Cruz gebracht. Und schließlich ist in Arona auf der Landstraße TF-28 noch ein 25-jähriger Motorradfahrer mit einem PKW kollidiert. Er wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Hospital del Sur in Arona eingeliefert. Zum Glück ist keines der Unfallopfer schwer verletzt worden.

SV-AR

Zurück