Selbstmörder hält Rettungskräfte in Atem

Lanzarote / Puerto del Carmen » von

Ein auf Lanzarote lebender Brite drohte am Sonntag, sich von einem Kran zu stürzen, der derzeit vor dem Aparthotel Fariones in Puerto del Carmen steht. Es ging 52 Meter in die Tiefe. Als Grund gab er seine aussichtslose Situation an, die durch die Pandemie entstanden ist. Drei Stunden lang hielt er die Augenzeugen in Atem. Mit einer Engelsgeduld versuchten Feuerwehr und Polizei den Mann zu überreden, den Selbstmordversuch abzubrechen. Sie hatten Erfolg. Am Ende kletterte der Mann aus eigener Kraft wieder vom Kran.

SV-AR

Zurück