Spanien nimmt Migranten auf

Kanarische Inseln » von

Das spanische Migrationsministerium weist die Vorwürfe zurück, dass die Kanarischen Inseln mit dem Problem der Migranten alleine gelassen würden. Tatsache sei viel mehr, dass von den 29.000 Flüchtlingen, die im Laufe der letzten anderthalb Jahre auf dem Archipel angekommen sind, nur noch 5.000 auf den Inseln sind. Die übrigen wurden aufs Festland verlegt oder konnten die Inseln verlassen. Die meisten werden in ihre Heimatländer abgeschoben.

SV-AR

Zurück