Streit um Auslieferer

Kanarische Inseln » von

Lieferdienste wie Glovo, die für den Kunden Einkäufe machen oder das Essen vom Lieblingsrestaurant abholen, sind auch auf den Kanarischen Inseln populär geworden. Im Arbeitsministerium wurde nun auf Drängen der Gewerkschaft und in Absprache mit den Anbietern beschlossen, dass die Fahrer nicht mehr Selbstständige sind, sondern angemeldet werden müssen. Doch diese wollen das gar nicht. Die meisten wollen selbstständig bleiben und selbst bestimmen, wann und wie viel sie arbeiten. Problem gelöst, das gar keines war. Hat man im Arbeitsministerium nichts Wichtigeres zu tun?

SV-AR

Zurück