Suche nach 100 Migranten geht weiter

Kanarische Inseln » von

Auch am Freitag geht die Suche nach zwei Booten mit rund 100 Menschen an Bord weiter. Vor allem in einem Fall scheint es dringend. Die Insassen eines Bootes, das am Mittwochmorgen in Tarfaya an der marokkanischen Küste abgelegt hat, konnten einen Notruf absetzen. „Unser Boot sinkt bald, wir brauchen dringend Hilfe, sonst ertrinken wir alle“, riefen sie ins Telefon. An Bord befinden sich auch zehn Frauen und vier Babys. Im zweiten Boot, das ebenfalls in Marokko abgelegt hat, sollen 48 Menschen, darunter 17 Frauen und sechs Kinder sein.

SV-AR

Zurück