Vorsicht vor Essensverpackungen

Kanarische Inseln » von

Eine europäische Umwelt- und Gesundheitsstudie hat ergeben, dass in den Verpackungen von Fast-Food-Restaurants chemische Substanzen enthalten sind, die gesundheits- und umweltschädlich sind. In 70 Prozent der untersuchten Muster wurden sogenannte PFAS  gefunden. Untersucht wurden die Ketten McDonald’s, KFC, Subway und Dunkin Donuts in der Tschechei, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und in den Niederlanden. In Dänemark sind diese Substanzen seit Juli letzten Jahres eigentlich verboten.

SV-AR

Zurück