Wartezeiten auf Operationen sollen verkürzt werden

Kanarische Inseln » von

Die kanarische Regierung kündigte eine Investition in Höhe von 3,3 Milliarden Euro ins Gesundheitswesen an. Es soll mehr Personal eingestellt, das Südkrankenhaus auf Teneriffa geöffnet und die Wartezeiten um 30 Prozent verkürzt werden. Ein Patient sollte durchschnittlich maximal 90 Tage auf eine Operation warten müssen.

SV-AR

Zurück