Dritte Autobahnspur wird teuer

Teneriffa Nord / Santa Cruz » von Insel Magazin

Teneriffas Inselpräsident Pedro Martín verhandelt derzeit mit Vertretern der kanarischen Regierung über den Bau einer dritten Fahrspur auf der Nordautobahn TF-5 zwischen Guamasa und Los Rodeos. Die ursprünglichen Baukosten der Vorgängerregierung waren mit acht Millionen Euro angegeben, die von der Inselregierung allein getragen werden sollten. Die tatsächlichen Baukosten werden aber voraussichtlich 50 Millionen Euro erreichen und deshalb sucht Martín eine finanzielle Unterstützung bei der kanarischen Regierung.

SV-AR

Zurück

Nach oben