Invasive Exoten sollen weichen

Teneriffa / Santa Cruz » von Insel Magazin

Die Inselregierung von Teneriffa hat den exotischen Pflanzen den Kampf angesagt. Von 1.629 Spezies, die auf den Kanarischen Inseln eingeführt wurden, befinden sich 1.252 auf Teneriffa. Dabei ist etwa die Hälfte der Inselfläche Naturschutzgebiet. Dort hat die Inselregierung der Verbreitung dieser Invasoren nun den Kampf angesagt. Dazu gehört auch die Kaktusfeige, das Katzengras und die Pluchea Ovalis, die von Ausländern in der Nähe von Golfplätzen eingeführt wurde. Diese vermehrte sich vor allem im Süden und Westen von Teneriffa.

SV-AR

Zurück

Nach oben