Kokain zwischen Zuckersäcken

Kanarische Inseln » von Insel Magazin

Die Zollbehörde hat im Hafen von Las Palmas die erfolgreiche Einfuhr von 100 Kilogramm Kokain vereitelt. Zwei Säcke voller Kokain waren zwischen Zuckersäcken aus Brasilien versteckt. Den Polizisten der Guardia Civil fiel bei der Kontrolle auf, dass sich der Sack anders anfühlte. Beim Öffnen stellen sie auch eine andere Konsistenz fest. Die Analyse ergab, dass es sich um Kokain handelte. Die Ermittlungen dauern noch an.

SV-AR

Zurück

Nach oben