Luxusfahrzeug – Mietauto

Kanarische Inseln » von Insel Magazin

Die Autovermieter haben in dieser Sommersaison weniger Mietautos zur Verfügung als gebraucht werden. Deshalb versuchen sie Abhilfe zu schaffen, indem sie Gebrauchtwagen aufkaufen, Autos mit höheren Kilometerständen weiterfahren lassen als normal üblich und sie bieten Motorräder als Alternative an. Mietautos kosten in diesem Jahr bis zu 200 Euro am Tag. „Das ist verrückt. Es ist normal, dass Mietautos im Sommer teurer sind, aber in diesem Jahr ist es einfach un-glaublich“, sagen selbst die Vermieter. Pre-kär ist die Situation auf den Balearen und auf dem spanischen Festland. Auf den Kanarischen Inseln gab es vor der Pandemie rund 85.000 Mietautos, im letzten Jahr nur noch 30.000 und im Moment liegt die Flotte bei rund 60.000 PKW. Die kanarischen Vermieter versprechen erschwingliche Preise.

SV-AR

Zurück

Nach oben