Nur einer hat überlebt

Gran Canaria Nord / Las Palmas » von Insel Magazin

Ein Handelsschiff meldete am Samstag rund 278 Kilometer südlich von Gran Canaria ein Flüchtlingsboot. An Bord befanden sich ein Überlebender und vier Tote. Der 27-Jährige von der Elfenbeinküste wurde an Bord genommen und wenig später von einem Hubschrauber der Seenotrettung ins Krankenhaus gebracht. Die vier Toten wurden später von der Seenotrettung geborgen. Der Überlebende erzählte, dass ursprünglich 34 Menschen an Bord waren und er seit neun Tagen unterwegs gewesen sei.

SV-AR

Zurück

Nach oben