Was tun bei Sonnenbrand?

Kanarische Inseln » von Insel Magazin

Generell gilt, dass man einen Sonnenbrand eigentlich vermeiden sollte, indem ausreichend Sonnenschutz aufgetragen und die stärkste Mittagshitze gemieden wird. Ist es dann doch passiert, gibt es einige natürliche Helfer, die den Sonnenbrand lindern. So kann man betroffene Stellen mit Zitronensaft, Aloe Vera, Papaya-Püree, Joghurt oder Haferflocken, die mit Zitronensaft verrührt wurden, behandeln. Den Haferbrei lässt man rund 20 Minuten einwirken. Irgendeines dieser Hausmittel sollte in jedem Kühlschrank zu finden sein.

SV-AR

Zurück

Nach oben