Zweiter Fall von Affenpocken

Teneriffa Nord / Santa Cruz » von Insel Magazin

Auf Teneriffa wurde ein zweiter Verdachtsfall von Affenpocken festgestellt. Europaweit hat Spanien derzeit mit rund 30 Infizierten die meisten Betroffenen. In den meisten Fällen verläuft die Erkrankung harmlos. Die Bevölkerung wird gebeten, sich vorsichtig zu verhalten. Übertragen werden die Viren durch große Tröpfchen über die Atemwege, durch Kontakt mit Körperflüssigkeiten oder infizierten Gegenständen, wie der Kleidung oder sogar im Mutterleib von der Mutter auf das Ungeborene.

SV-AR

Zurück

Nach oben