Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Es wird hart durchgegriffen

Wie jetzt die lokale Polizei von Santa Cruz de Tenerife berichtet, wurden in der Nacht vom Heiligen Abend zum 1. Weihnachtsfeiertag insgesamt 194 Strafmandate verteilt. Davon waren 69 wegen fehlender Masken und 18 wegen Überschreitung der Zeit bei der Sperrstunde.

PG-AR

Teneriffa / La Laguna »

Von

Sie lernen es wohl nie!

Erneut musste die Policia Municipal am 1. Weihnachtsfeiertag ausrücken, um Ansammlungen von Menschen oder gar Partys aufzulösen. Insgesamt wurden acht Anzeigen wegen Verstößen geschrieben.

PG-AR

Teneriffa / Teide »

Von

Weiße Weihnacht ganz oben

Wenn es in den letzten Tagen auch Calima gab, hat der Regen in der Nacht zum Samstag den Teide mit einer leichten Schneedecke verzaubert. Alle freuten sich über den Schnee zu Weihnachten.

Schade, dass er nicht lange liegen blieb.

PG-AR

La Gomera / San Sebastián »

Von

Rote Ampel

Noch am Heiligen Abend schnappte auch die Ampel auf der Insel La Gomera durch die infizierten Zahlen auf Rot. Dies gilt zunächst bis Anfang Januar 2021. Dann will man die lokalen Infektionszahlen erneut überprüfen.

PG-AR

El Hierro / Valverde »

Von

Viele Emigranten gelandet

In der Weihnachtswoche kamen insgesamt an der Küste von El Hierro drei Flüchtlingsboote an. Insgesamt wurden 155 Emigranten aus der Sahara aufgenommen und betreut.

PG-AR

La Palma / Los Llanos de Aridane »

Von

Silvesterlauf als Solitärlauf

Trotz Covid-19 wird es auf der Insel La Palma am 31.Dezember den 14. Silvesterlauf bei Los Llanos de Ardane geben.

Dazu werden die Läufer immer mit Abstand einzeln losgeschickt, um die Distanz zu wahren.

PG-AR

La Palma / Santa Cruz »

Von

Haushalt verabschiedet

Gerade noch vor den Weihnachtsfesttagen wurde auf der Insel La Palma der Wirtschaftshaushalt 2021 verabschiedet. Dieser umfasst ein Volumen von 125 Millionen € und somit einen leichten Anstieg von 0,2 %

PG-AR

Lanzarote / Arrecife »

Von

Neue Arbeitsverteilung

Die Regierungsverwaltung von Lanzarote wird jetzt 6,3 Millionen € für Gebäudereinigung und die Erhaltung der Büros und der Arbeitsräume der Institution ausgeben. Es wurden insgesamt sieben Aufträge bis ins Jahr 2025 vergeben.

PG-AR

Lanzarote / Arrecife »

Von

Da ging es rund…

Auf Lanzarote gab es am 1. Weihnachtsfeiertag eine Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen und einem 19- Jährigen. Als die Policia National eintraf, ging der Jüngling dann auch noch auf die Beamten los.

Er trat nach den Polizisten und versuchte sie  mit einem Schraubenzieher zu verletzten.

Jetzt sitzt der junge Mann in Haft.

PG-AR

Kanarische Inseln »

Von

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

Inseln

Infizierte

Tote

Gesunde

Canarias

26.027

397

19.245

Teneriffa         12.686                       242                        7476

Gran Canaria 10.285                       135                        8994

Lanzarote       1537                            9                         1448

Fuerteventura  985                              4                          923

La Palma          279                              6                          214

La Gomera      181                              0                           122

El Hierro           74                               1                            68

 

Auf dem spanischen Festland gab es
1.854.951  infizierte und 49.824 verstorbene sowie 150.876 wieder gesunde Menschen.

Stand-Samstag 26. Dezember 2020 - 13.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von

COVID-Weihnachten wird unvergessen bleiben

Sicherlich werden wir alle auf unseren Urlaubsfotos irgendwann erkennen: Das war Weihnachten 2020. Masken auch am Tisch, offene Fenster zum Belüften, Gel und kein gemeinsames Picken vom gleichen Teller – das ist Weihnachten 2020. Hoffentlich werden wir dann darüber lachen können. Bis dahin heißt es: Wachsam bleiben und sich an die Regeln halten!

SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

80-Jährige missbraucht?

Die Policia Nacional von Las Palmas ermittelt, nachdem sie von dem Mutter-Kind-Krankenhaus in Las Palmas gerufen wurde. Eine 80-jährige Patientin wies mögliche Missbrauchsverletzungen auf. Wenn Ärzte einen solchen Verdacht hegen, müssen sie automatisch die Polizei verständigen. Derzeit wird der Fall aus ermittlungstechnischen Gründen noch unter Verschluss gehalten.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Mutierter Virus wurde nach Europa expor-tiert

Die britischen Wissenschaftler glauben, dass der in Großbritannien mutierte Virus schon längst in zumindest fast alle europäischen Länder getragen wurde. Auch in Australien wurde zumindest ein Fall mit dieser Virusmutation festgestellt. Ebenfalls aus Baden-Württemberg wurde ein solcher Fall gemeldet. Diese Variante ist hochansteckend und grassiert vor allem im Süden Englands schon seit September.

SV-AR

 

Kanarische Inseln »

Von

Bis Juni sind 70 Prozent geimpft

Am Sonntag beginnt im Hospital Nuestra Señora de los Dolores auf Teneriffa die Impfung von Risikogruppen gegen COVID-19. Fast zeitgleich wird in anderen Seniorenheimen auf allen Inseln mit dem Impfen begonnen. Die Kanarischen Inseln werden insgesamt 169.000 Dosen des Impfstoffes von Pfizer/BioNTech erhalten. Rund 70 Prozent der Risikogruppen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen sollen bis Mai oder Juni immunisiert sein.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Neue Ermittlungen zum Spanair-Unfall

Der Abgeordnetenkongress hat die Ermittlungen zu dem Flugzeugunglück im Jahr 2008 wieder aufgenommen, um endlich die Absturzursache des Spanairflugs JK5022 von Madrid nach Gran Canaria zu klären. Insgesamt 154 Menschen starben damals, 18 wurden verletzt. Die letzte Untersuchung 2018 wurde ohne endgültiges Urteil abgeschlossen. Viele Opfer waren Anwohner der Kanarischen Inseln.
SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Kulturamt fördert Musik

Die kanarische Regierung hat für das nächste Jahr 220.000 Euro zur Verfügung gestellt, um die Aufnahme neuer Musikvideos zu unterstützen. Bewerbungen werden noch bis zum 22. Januar über www.canariasculturaenred.com entgegen genommen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Weniger Geschenke an Weihnachten

Für die meisten Europäer ist die Geschenke-Orgie zu Weihnachten inzwischen vorbei. Nicht so für die Spanier und die Inselbewohner, die einander erst am Dreikönigstag beschenken.

In diesem Jahr wird das Fest aber weniger üppig ausfallen. Die meisten geben nur halb so viel aus wie sonst und glauben nicht, dass sich die Wirtschaft 2021 schnell erholen wird.

SV-AR

Gran Canaria / Telde »

Von

Häufchen Schild für Hundehalter

Wer mit seinem Hund Gassi geht, schnappt nicht nur frische Luft, sondern sollte sich auch um das Hundehäufchen kümmern, das der eigene Hund hinterlassen hat. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Aber für alle, die es immer noch nicht kapiert haben, hat die Stadt Telde zwölf Hinweisschilder in zwölf Ortsteilen aufstellen lassen. Vielleicht kapiert es jetzt auch der Letzte?

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Hilfsplan

Mit dem 24. Dezember trat dann der Plan für die Hilfen der Gastronomen und der Touristikunternehmen in Kraft. Insgesamt wurden hierfür vom spanischen Festland 4,2 Mill. € bereitgestellt.

Damit sollen zeitweise die Beiträge der Sozialversicherung ausgesetzt werden. Auch soll eine Mietsenkung bis zu 50% ermöglicht werden und es soll mehr zinsgünstige Kredite geben.

PG-AR

Gran Canaria / Telde »

Von

Festtage für Haustiere

In einer Kampagne macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass Haustiere kein Spielzeug sind, das man mal eben so verschenken kann. „Nach Weihnachten und im Sommer werden die meisten Tiere ausgesetzt“, weiß die Tierwohlbeauftragte Auri Saavedra. Außerdem rief sie dazu auf, auf Feuerwerke zu verzichten, um Tiere und  lärmempfindliche Menschen zu schonen.

SV-AR