Kanarische Inseln »

Von

Impf - Betrüger

Kaum gibt es die Impfungen auf den Inseln, geht es schon los, dass Betrüger auf den Plan kommen.

So werden hier, wie die Polizei berichtet, gerade ältere Menschen kontaktiert. Diese sollen angeblich ihre Impfung zuhause erhalten. Natürlich gegen Vorkasse...

PG-AR

Teneriffa / La Laguna »

Von

Ein Zuhause für obdachlose Familien

Vor Weihnachten hat die Stadt La Laguna per Dringlichkeitsantrag die Schaffung einer Notaufnahme beschlossen. Im Recurso de Acogida Municipal Clemencia Hardisson finden 30 Personen einen Platz. Die Notunterkunft wird für Familien und Einzelpersonen eingerichtet und vom Roten Kreuz geleitet. Das Ziel ist, die Menschen dauerhaft von der Straße zu bekommen.

SV-AR

Teneriffa / La Laguna »

Von

Es hagelte Strafen

Am Heiligen Abend und am 25. Dezember haben die Polizeieinheiten der lokalen Polizei sowie der Policia National insgesamt 15 Anzeigen geschrieben.

Hier gab es Alkoholprobleme, Fahren ohne Führerschein, fehlende Versicherungen und Verstöße gegen die Corona Verordnungen.

Zwei Autos wurden sogar stillgelegt.

PG-AR

Teneriffa / La Orotava »

Von

Trotz Krise ein voller Haushaltstopf

Die Stadt La Orotava hat vor den Feiertagen ihren Haushalt für 2021 vorgestellt. Trotz Pandemie ist der Haushaltstopf mit 45 Millionen Euro gut gefüllt. Das sind über acht Prozent mehr als im Vorjahr.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Integration von Migranten

Die Stadt Santa Cruz unterstreicht ausdrücklich, dass sie sich als Multikulti-Gesellschaft versteht und ein gutes Zusammenleben für alle Bewohner möchte. Deshalb wird das Thema Migration in den Schulen behandelt und es werden kostenlose Spanischkurse für Ausländer angeboten, die ihre Sprachkenntnisse verbessern wollen.

SV-AR

Teneriffa / Adeje »

Von

Kulturzentrum Fañabé wird Blutspende Station

Das Kulturzentrum von Fañabé in Adeje wird im März, Juli und November 2021 eine feste Station sein, an der Freiwillige ihr Blut spenden können. Wegen der Pandemie konnten die Blutspendebusse in diesem Jahr nicht genutzt werden. Alternativ stellten Rathäuser Räumlichkeiten zur Verfügung. In Adeje stieß das auf eine so gute Resonanz, dass es 2021 zur festen Einrichtung werden soll.

SV-AR

La Palma / Santa Cruz »

Von

Die Erde bebte

Auf der Insel La Palma gab es seit dem 23. Dezember ab 21.29 Uhr beim Cumbre Viejo über 281 kleine Erdstöße mit einer Stärke von etwa 1,8 auf der Richterskala in etwa 20 bis 30 Km Tiefe.

PG-AR

Teneriffa / Arona »

Von

Neues Dach für den Sportpavillon

Weil es ständig hinein regnet, hat die Stadt Arona beschlossen, das Dach des Sportpavillons von Las Galletas auszubessern. Die Auftragsvergabe wurde ausgeschrieben. Es ist eine Investition von knapp einer Million Euro und eine Bauzeit von sechs Monaten veranschlagt.

SV-AR

Lanzarote / Arrecife »

Von

Blaulicht für Zivilschutz

Dank einer Subvention durch die Inselregierung, haben alle Fahrzeuge des Zivilschutzes auf Lanzarote inzwischen ein Blaulicht bekommen. Damit entsprechen sie der EU-Norm. Bislang war das Blaulicht nur der Polizei vorbehalten. Das Licht verdeutlicht, dass auch die Protección Civil  Einsatzfahrzeuge hat, die Vorfahrt haben.

SV-AR

Fuerteventura / Antigua »

Von

Gratis-Werbespots für die Gastronomie

Die Gemeinde Antigua hat Cafeterien, Bars und Restaurants im Gemeindegebiet die Möglichkeit gegeben, kostenlos einen Werbespot von ihrem Lokal zu drehen und über die Webseite www.ayto-antigua.es online zu stellen. Die Kampagne wurde als voller Erfolg gewertet.
SV-AR

La Palma / Santa Cruz »

Von

Filmbank auf Youtube

Die Filmoteca Canarias hat viele Produktionen digitalisiert und stellt sie auf dem eigenen Youtube Kanal zur Verfügung. In diesem Sinne hat die Inselregierung von La Palma die gesammelten Werke von Roberto Rodríguez freigegeben. Sie sind Teil des Fondo Cinematográfico Blaauboer-Rodriguez Castillo.

SV-AR

La Palma / Barlovento »

Von

Mülltrennung im Rathaus von Barlovento

Im Rathaus von Barlovento werden die Mitarbeiter direkt am Arbeitsplatz an Mülltrennung gewöhnt. Ab sofort stehen dort kleine blaue, gelbe und grüne Müllbehälter zur ordentlichen Entsorgung bereit.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

 

Inseln

Infizierte

Tote

Gesunde

Canarias

25.873

394

19.245

Teneriffa         12.585                       239                        7476

Gran Canaria 10.283                       135                        8994

Lanzarote       1528                            9                         1448

Fuerteventura  985                              4                          923

La Palma          274                              6                          214

La Gomera      181                              0                           122

El Hierro           74                               1                            68

 

Auf dem spanischen Festland gab es
1.854.951  infizierte und 49.824 verstorbene sowie 150.876 wieder gesunde Menschen.

Stand-Freitag 25. Dezember 2020 - 15.00 Uhr

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Restaurant verschenkt 400 Weihnachtsessen

Das Restaurant „El Triciclo“ in der Altstadt La Vegueta in Las Palmas hat 400 Weihnachtsmenüs an bedürftige Familien verteilt. Inhaber Enrique Espino wollte den Menschen, die von der Pandemie besonders betroffen sind, eine kulinarische Weihnachtsfreude bereiten. Das Transportunternehmen Ansara und die gemeinnützige Organisation „A pie de Risco“ unterstützten die Verteilung. Das ist doch mal echter Weihnachts-Geist.

SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Wer gegen die Regeln verstößt, wird bestraft

Diese klare Ansage macht die Stadt Las Palmas ihren Einwohnern. Die Policia Local wird an den Festtagen an mehr als 60 Punkten kontrollieren. Überschreitung der Ausgangssperre, Verstöße gegen die Hygieneregeln und private Feiern, die über die erlaubten Grenzen hinausgehen werden hart bestraft. Die Strafen reichen von 3.000 bis 60.000 Euro. Nichts kann diesen Preis wert sein!

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Weihnachtsmenü im Krankenhaus

Auch wer das Weihnachtsfest im Krankenhaus verbringen musste, sollte Grund zur Freude haben. Deshalb gibt es in den kanarischen Krankenhäusern an Heiligabend und an den anderen Weihnachtsfesttagen leckere Weihnachtsmenüs. Natürlich unter Berücksichtigung dessen, was die Patienten essen dürfen. Weihnachtsfreude geht eben auch durch den Magen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Impfbereitschaft auf dem Prüfstand

Während die Impfzulassung seitens der Politik als wichtige Hilfe in der Coronakrise gefeiert wird, sind die Menschen in Spanien eher skeptisch. Rund 40 Prozent würden sich sofort impfen lassen und weitere 16 Prozent, wenn sie sicher sind, dass der Impfstoff vertrauenswürdig ist. Rund 28 Prozent verweigert sich strikt.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

So geht Demokratie

Über 150 Schüler*innen haben mit ihren Smartphones Videos gedreht, in dem sie für eine offene Demokratie und Mitbestimmung werben. Über die sozialen Netzwerke wurden die Vorschläge verbreitet. Am meisten Stimmen hat das Video der Schule CIFP Villa de Agüímes bekommen und damit den Wettbewerb gewonnen. Die Kampagne der Inselregierung wandte sich konkret an Jugendliche ab 16 Jahren, die dadurch das Interesse an Politik und Demokratie gewinnen sollten. Über Youtube sind die alle Videos noch zu sehen. https://youtube.com/channel/UCtFyvwxnjQRadMc1D9GjpBw

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Kostenlose Kinderbetreuung für alle

Der Verband der Kindertagesstätten auf den Kanarischen Inseln fordert, dass die Kinderbetreuung auch für die 0 bis 3-Jährigen kostenlos werden soll. Bislang wird nur die Betreuung ab dem Kindergarten übernommen und der beginnt erst ab 3 Jahren. Insgesamt gibt es auf den Kanarischen Inseln 209 Kindertagesstätten für Kleinkinder, die von den Eltern privat bezahlt werden müssen. Das wäre doch mal ein schönes Weihnachtsgeschenk für junge Familien!

SV-AR

 

 

Gran Canaria / Telde »

Von

Das ist unser Telde …

… und zwar nach der Pandemie. Auf einer 2x2 Meter großen Ausstellungsfläche in der Markthalle wurden verschiedene Stadtteile und Szenen aus dem Alltagsleben der Stadt nachgestellt. Und so soll Telde nach der Pandemie sein: aktiv, gleichberechtigt und interagtiv. Insgesamt wurden 3.000 Playmobil Teile verbaut. An Weihnachten fangen eben alle wieder gerne an zu spielen und zu träumen.

SV-AR