Die N°1 seit 1984

Radio Europa, die Nr. 1 sendet auf allen Inseln!

LIVE HÖREN

Öffnen Sie hier das Onlineradio in einem neuen Fenster

Newsticker

Aktuelle Nachrichten über Teneriffa und die Kanaren

Facebook

Täglich aktuelle Meldungen, Veranstaltungen und Tipps

Radio Europa - Nachrichten und Wetter rund um die Kanaren

Radio Europa startete am 15. Juni 1984 auf Lanzarote, zunächst mit einer angemieteten Stunde auf der einzigen damaligen Radio-Station, Radio-Lanzarote auf der 90,7 FM.

Das Programm kam gut an und war auch auf Fuerteventura zu hören. Schon zwei Monate später wurden zwei Stunden Programm am Tag gesendet. Peter Graf berichtete damals noch meist alleine über das Geschehen auf den Inseln und aus der Welt. Hier war noch vieles abenteuerlich, denn die Nachrichten kamen vom Deutschland-Funk via Kurzwellenempfänger, die Musik noch von Schallplatten. So lief das Programm erfolgreich bis 1989. Dann ergab sich die Möglichkeit auf einer eigenen Frequenz zu senden.  

Zunächst wurde mit einem Programm gestartet, welches von 8 Uhr bis 24 Uhr zu hören war. Im Jahr 1991 gab es durch die Anschaffung eines Multi CD-Players dann die Möglichkeit auch nachts ein Musikprogramm zu senden.

Dann kamen die ersten Anfragen für ein englisches und im Winter sogar für ein skandinavisches Programm. Im damaligen Studio in der Calle Roque del Este von Puerto del Carmen, gab es dann auch das erste Schaufenster Studio. Unter der Bezeichnung "Radio Tourist Lanzarote", kurz RTL, gingen die Programme über den Äther. Übrigens - das war kein Problem, die Kollegen von Köln fanden dies gut.

Im Lauf der Zeit gab es dann immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und es erschien auch das Insel Magazin, welches monatlich mit einer Auflage von 10.000 Ausgaben auf der Insel gratis verteilt wurde.

Nach und nach kristallisierte sich heraus, dass es besser sei, ein rein deutsches Programm zu gestalten. Dies wurde auch so bis heute eingehalten. Die Technik entwickelte sich weiter, es gab bessere Geräte und nur noch CD's, welche abgespielt wurden.

Später gab es Radio Europa, das man sich als neuen Namen ausgedacht hatte, auch im Cafe Journal an Hauptstraße. Später dann zogen wir um ins Hotel Fariones in einen im Cafe integrierten Glas Pavillon. Auch hier gab es viel zu sehen und zu hören bei Kaffee und Kuchen. Alle Jahre wieder kam der Nikolaus mit einem Oldtimer, es kamen immer hunderte von Zuschauern mit ihren Kindern. Auch gab es stets live Berichte vom Lanzarote IRONMAN. Zum Jahrhundertwechsel im Frühjahr 2000 wurde das Cafe dann aufgegeben, weil die Gäste fehlten.

Doch Radio Europa sendete weiter über all die oft schweren Jahre. Im Jahr 2005 zog Peter Graf nach Teneriffa und startete noch einmal durch. Seither wuchs der Sender unaufhaltsam.

Zwischenzeitlich ist Radio Europa die größte Radiostation auf den Kanarischen Inseln und mit 22 Frequenzen nahezu überall zu hören. Zwischenzeitlich gibt es 150.000 Hörer am Tag und auf der Website seit dem Start schon mehr als 2 Millionen Klicks.

Seit September 2020 gibt es auch wieder das Insel Magazin, wieder mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren gratis für Teneriffa.

Also! Freunde und Hörer von Radio Europa...
Es gibt noch viel zu tun und wir packen es an!

Ihr Peter Graf

Gratis Kleinanzeigen

 

RadioEuropa App

 

Werbung ASSSA

Spanischkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene

 

Wetter Webcams

Radio Europa bietet Ihnen die Möglichkeit sich direkt über das Wetter auf der Insel Teneriffa über unsere Wetter-Webcams zu informieren - wie zum Beispiel hier der Blick von San Bernardo TF-Nord Richtung Los Silos

Aktuelle Meldungen - Insel Magazin

The Gimini Project


Gran Canaria / Las Palmas »

Von Insel Magazin

Ein nasser Sonntag auf Gran Canaria

Am meisten Regen fiel im Lauf des Sonntags auf Gran Canaria. Spitzenreiter mit 113 Liter Wasser pro Quadratmeter war die Gemeinde Teror im nördlichen Inselinneren. Über 100 Liter fielen außerdem in Valle seco, in Tafira, der höher gelegenen Region der Hauptstadt und im Stadtteil La Feria, ebenfalls in Las Palmas. Auf Teneriffa fiel am Sonntag mit über 97 Liter pro Quadratmeter in Güímar der meiste Regen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Ab Dienstag heißt es: Zurück zum Alltag

Ab Dienstag geht das Leben auf den Kanarischen Inseln wieder seinen gewohnten Gang. Das heißt: Es geht wieder in die Schule, die Unwetter-Warnungen werden aufgehoben und auch in den Krankenhäusern werden die Besuchszeiten wieder normal.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Höchste Alarmstufe bis Montagmittag

Noch bis Montagmittag galt die höchste Warnstufe wegen des vorbeiziehenden Tropensturms. Auf den Kanarischen Inseln gab es 1.400 Zwischenfälle, die gemeldet wurden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Am Spektakulärsten war ein Felsbrocken, der bei Los Realejos auf einen PKW stürzte. Auch dabei wurde niemand verletzt. Steinschlag und Erdrutsche ereigneten sich in vielen Ortschaften. Probleme mit den Stromleitungen gab es vor allem in La Laguna, Santa Cruz und San Juan de la Rambla.

SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von Insel Magazin

Verrückte Surfer trotz Warnung

Die meisten Inselbewohner hielten sich an die Warnungen der Regierung und blieben während des Sturmtiefs Hermine zuhause. Aber einige schlugen auch dieses Mal wieder über die Stränge. In Santa Lucía de Tirajana nutzte ein Kajakfahrer die Wassermenge im Barranco de Balos für eine Wildwasser-Fahrt und in Corralejo auf Fuerteventura haben sich vier italienische Urlauber immer wieder auf einem Wellenbrett hinter einem Auto herziehen lassen. Beiden Aktivitäten hat die Polizei ein Ende gesetzt.

SV-AR

Unsere Partner

Radio Europa berichtet objektiv und ist immer am Puls der Zeit

Felix

Mir gefällt Radio Europa, weil ich damit immer auf dem Laufenden bin...

Oskar

Mein Wecker am Morgen ? Radio Europa, was sonst !

Annette

Ich finde Radio Europa gut, weil für jeden Musik Geschmack etwas dabei ist

Kerstin

Ich bin sehr zufrieden mit der Musik und die Nachrichten

Laura

Super Radio und weiter so. Danke

Benjamin

Radio Europa ? Alles was man braucht !

Werner
Nach oben