Acht Krätze-Fälle im Januar

Kanarische Inseln, Aktuell, News

»

von

Kanarische Inseln, Aktuell, News
Acht

Auf den Kanarischen Inseln hat es im Januar acht Fälle von Krätze gegeben. Je drei auf Teneriffa und Gran Canaria sowie weitere zwei auf Lanzarote. Die juckende Hautkrankheit hat nichts mit Hygiene oder Armut zu tun, sondern wird von einem Parasiten ausgelöst. Wer vor allem nachts unter juckenden Armen und Händen leidet, könnte befallen sein. Die Hauptansteckungsgefahr besteht in Schulen und in Senioren-Wohnheimen.
SV-AR

Vorheriger Beitrag
Tunnel von Faneque steht vor der Einweihung
Nächster Beitrag
Solidarität hat versagt

Archive