Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

The Gemini Moon Project


Teneriffa Nord / La Laguna »

Von Insel Magazin

Lange Schlange vor dem Kloster Santa Catalina de Siena

Am Dienstag bildeten Gläubige lange Schlangen vor der Kirche des Klosters Santa Catalina de Siena in La Laguna. Denn am 15. Februar wird der Leichnam der seliggesprochenen Nonne, Sor Maria de Jesús – bekannt als die Dienerin Gottes, ausgestellt. Jedes Jahr an ihrem Todestag zieht es zahlreiche Menschen aus allen Inseln zur toten Nonne, der viele Wunder zugesprochen wurden. Mehr dazu kann auch in der Februarausgabe des Insel Magazins nachgelesen werden.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Laguna »

Von Insel Magazin

Tödlicher Arbeitsunfall in La Laguna

Während der Bauarbeiten fiel am Dienstag ein 49-jähriger Mann in der Calle Maya von der Baustelle auf die Straße. Der Notarzt und die Rettungssanitäter konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

SV-AR

Teneriffa Süd / Güímar »

Von Insel Magazin

Rattenplage in El Puertito

Nach Straßenarbeiten im vergangenen Jahr klagen die Anwohner von El Puertito de Güímar und dem Küstenort La Caleta über eine Ratten- und Kakerlakeninvasion. Teilweise haben die Anwohner mit eigenen Kaninchenfallen die Nager eingefangen. Die Stadt hat deshalb begonnen, die Kanäle zu begasen und Rattengift auszulegen.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa-Úrsula »

Von Insel Magazin

Erneute Bombendrohung in einer Schule

Am Dienstagmorgen musste schon wieder eine Schule wegen einer Bombendrohung evakuiert werden. Dieses Mal betraf es die Schule IES Santa Úrsula im Norden der Insel. Auch dieses Mal stand eine Gruppe dahinter, die als Gegner der Kinderimpf-Kampagne auftritt.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Orotava »

Von Insel Magazin

Konzert im Nationalpark

Wie am Dienstag bekannt wurde, kursierten in den sozialen Medien Aufnahmen eines Konzertes mitten im geschützten Naturschutzgebiet am Teide. Mehrere Personen hatten ein Konzert mit Elektrogitarre und Schlagzeug in den Minas de San José organisiert. Die Stiftung Telesforo Bravo-Juan Coello fordert endlich mehr Kontrolle durch Ranger.

SV-AR

Teneriffa Nord / Los Realejos »

Von Insel Magazin

Körbchen für Mora gesucht

Das Tierheim Refugio Internacional in Cruz Santa bei Los Realejos sucht eine Familie für Mora. Völlig abgemagert und krank kam die mittelgroße Hündin Mora ins Tierheim. Tierschützer hatten den Halter angezeigt. Glücklicherweise hat Mora einen starken Überlebenswillen und hat gekämpft. Jetzt sucht sie eine gute Familie, in der sie endlich geborgen ist. Die Hündin ist sehr liebenswürdig im Umgang mit Menschen. Sie liebt Ballspielen und Spazieren gehen. Nur mit anderen Hunden versteht sie sich nicht, was vermutlich daran liegt, dass sie nie mit anderen Hunden Kontakt hatte.

SV-AR

Teneriffa Süd / Arona »

Von Insel Magazin

Explosion in einer Cafeteria

Die Feuerwehr rückte am Dienstag aus, nachdem es in einer Cafeteria in Arona eine Explosion gegeben hatte. Zu der Explosion kam es, als ein Mitarbeiter eine Gasflasche austauschen wollte. Ein Mann und zwei Frauen wurden leicht verletzt.

SV-AR

Teneriffa Süd / Adeje »

Von Insel Magazin

Briten lieben Teneriffas Süden

Nicht nur zum Urlaub machen, sondern auch zum Leben bevorzugen die britischen Resi-denten den Süden Teneriffas. Von den 44.500 britischen Residenten auf den Kana-rischen Inseln leben 3.200 in der Gemeinde Adeje.

SV-AR

La Gomera / San Sebastián »

Von Insel Magazin

Bauarbeiten am Mirador de El Cristo kommen gut voran

Die Bauarbeiten am Mirador de El Cristo auf La Gomera kommen gut voran. An dem Aussichtspunkt entsteht ein Museum und es soll die 50 Meter große Statue Sagrado Corazón (Heiliges Herz) aufgestellt werden. Die Inselregierung investiert über 3,1 Millionen Euro in die Maßnahme.

SV-AR

La Gomera / San Sebastián »

Von Insel Magazin

Nachhaltige Mobilität wird gefördert

Die Inselregierung von La Gomera will die nachhaltige Mobilität weiter fördern und hat deshalb zwei Elektrofahrzeuge für das Hospital Nuestra Señora de Guadelupe und für den Hafen bestellt

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Arbeitgeberverband warnt vor Chaos

Der Sprecher des kanarischen Arbeitgeber-verbandes, Pedro Alfonso, warnte am Mon-tag die kanarische Regierung, dass es in den Unternehmen zu einem Chaos kommen wird, wenn die Kurzarbeit nicht verlängert wird. Offiziell läuft die Kurzarbeit am 28. Februar ab. Deshalb rät er, sich am Verhandlungs-tisch zu treffen, um festzulegen in welchen Branchen und zu welchen Konditionen die Kurzarbeit verlängert werden kann.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

 

 

 

Inseln

Infizierte

 

Tote

Gesunde   und 7 Tage Inzidenz

Canarias

271.624

 

1527

163.017/240

Teneriffa

125.782

 

848

75.331 /195

Gran Canaria

101.064

 

538

53.188 /233

Lanzarote

18.921

 

67

16.828  /169

Fuerteventura

13.481

 

29

11.637 /277

La Palma

9.051

 

32

8.386  /473

La Gomera

1637

 

1

1.526 /378

El Hierro

1688

 

6

1.540 /538

Auf dem spanischen Festland gab es

10.672.906 Infizierte und 96.596 Verstorbene

Dienstag 15.Februar 2021 9.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Boom der Genesenen

Auf einen Schlag wurden am Montag 87.838 Covid-Infizierte wieder frei gemeldet. Damit sind derzeit nur 18.470 Corona-Infektionen bekannt. In den kanarischen Krankenhäu-sern werden aktuell 73 Patienten auf der In-tensivstation versorgt und 487 auf der nor-malen Krankenstation. Derzeit sind die Ka-narischen Inseln die Provinz mit der zweit-niedrigsten Inzidenz in Spanien.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Über die Hälfte der Kinder ist geimpft

Mehr als die Hälfte aller kanarischen Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren sind inzwischen geimpft. In Bezug auf die Ge-samtbevölkerung beträgt die Impfquote über 84 Prozent. SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von Insel Magazin

Demo gegen das Chaos in den Sozialversi-cherungen

Lange Schlangen, manchmal schon ab vier Uhr morgens vor den Büros der Seguridad Social sind unerträglich. Die Sozialversiche-rungsbüros auf den Kanarischen Inseln kol-labieren. Das liegt vor allem am Personal-mangel. Auf den Kanarischen Inseln kom-men auf 100.000 Einwohner 13 Mitarbeiter, während es im übrigen Landesgebiet 33 sind. Kein Wunder, dass da nichts vorwärts geht.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Behördenarbeit soll verbessert werden

Die Inselregierung von Gran Canaria hat ein Pilotprojekt initiiert, das Arbeitsabläufe verbessern und beschleunigen soll. Der Unternehmensberater Juan Ferrer hat das Prozedere entwickelt und übt es mit den Mitarbeitern ein.

SV-AR

Gran Canaria / Telde »

Von Insel Magazin

Verfolgungsjagd in Telde

Am Montagmittag fiel einem Polizisten der Guardia Civil, der gerade nicht im Dienst war, ein Autofahrer auf, der ungewöhnlich schnell fuhr. Die Überprüfung ergab, dass der PKW als gestohlen gemeldet war. Es wurde eine Polizeisperre aufgebaut um den Fahrer zu stoppen. Er durchbrach diese und kollidierte in der Nähe des Einkaufszentrums Las Terazas mit zwei Motorradpolizisten. Dort konnte der Mann festgenommen werden. Der 31-Jährige ist polizeibekannt und ist auch mutmaßlich der Fahrer, der Ende September letzten Jahres einen Achtjährigen überfahren und tödlich verletzt hat.

SV-AR

Gran Canaria / Telde »

Von Insel Magazin

Kinderschänder festgenommen

Die Policia Nacional von Telde hat einen 54-Jährigen festgenommen, der zwei Söhne einer befreundeten Familie zu Fotos mit sexuellen Inhalten zwingen wollte. Als die Mutter von der Sache erfuhr, erstattete sie Anzeige.

SV-AR

Gran Canaria Süd / Playa del Inglés »

Von Insel Magazin

Sonnenliegen-Service ist wieder aktiv

Seit Montag gibt es an den Stränden von Maspalomas, Meloneras, Playa del Inglés und El Cochino wieder Sonnenliegen und – schirme zu mieten. Am Montag wurden neun Strandabschnitte mit 1.000 Liegen bestückt. Im Laufe der Woche werden es insgesamt 23 Abschnitte sein.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Dritte Autobahnspur wird teuer

Teneriffas Inselpräsident Pedro Martín verhandelt derzeit mit Vertretern der kanarischen Regierung über den Bau einer dritten Fahrspur auf der Nordautobahn TF-5 zwischen Guamasa und Los Rodeos. Die ursprünglichen Baukosten der Vorgängerregierung waren mit acht Millionen Euro angegeben, die von der Inselregierung allein getragen werden sollten. Die tatsächlichen Baukosten werden aber voraussichtlich 50 Millionen Euro erreichen und deshalb sucht Martín eine finanzielle Unterstützung bei der kanarischen Regierung.

SV-AR

Nach oben