Rettung für Lanzarotes Palmen

Lanzarote Haria, News

»

von

Lanzarote Haria, News
Rettung scaled

Seit dem letzten Jahr wird in Haría gezielter Palmen-Schutz betrieben. Zwei Millionen Euro waren dafür vorgesehen. Die Insel- und die kanarische Regierung möchten diese Zahl nun verdoppeln, um die Palmenhaine in sieben Gemeinden zu schützen. Und zwar vor dem Käfer Diocalandra frumenti, der vermutlich aus Südost-Asien eingeschleust wurde und sich als invasive Art über die Palmen hermacht. Etwa die Hälfte des Palmenbestandes, etwa 30.000 Exemplare, sind in Gefahr, von diesen Käfern befallen zu werden. Die Gegenmaßnahmen sollen bis 2026 durchgeführt werden.
SV-AR

Vorheriger Beitrag
Staubecken wird sicherer gemacht
Nächster Beitrag
Tödlicher Motorradunfall in Arona

Archive