Uhr
Kanarische Inseln, News

Der Unternehmerverband CEOE auf Teneriffa hat es als eine sehr schlechte Nachricht be-zeichnet, dass der Mindestlohn auf 15.876 Euro brutto im Jahr erhöht werden soll. Das würde die Produktivität mancher Unterneh-mer in Frage stellen. Der Verband hätte sich eine Absprache der Politik mit den Unter-nehmern gewünscht. Besonders die Land-wirtschaft wird von der Erhöhung stark be-droht.
SV-AR

Mindestlohn 1
Uhr
Kanarische Inseln, News

Die Nationalpolizei warnt derzeit vor allem Senioren vor Betrügern, die sich als Vertre-ter des Notrufes 112 ausgeben und den äl-teren Menschen Sicherheit per Knopfdruck versprechen. Der „rote Knopf“ ist eine Mög-lichkeit, sich einfach und schnell mit dem Notruf in Verbindung zu setzen. Allerdings handelt es sich in diesem Fall um Betrüger, die von den Senioren nur empfindliche Bankdaten abfragen und zum Teil sogar eine monatliche Zahlung für sich einstreichen.
SV-AR

Senioren Betrug
Uhr
Gran Canaria, News

Im Januar herrscht im Hafen von Las Palmas ein Kommen und Gehen der Kreuzfahrtschiffe. An der Muelle Santa Catalina werden bis Ende des Monats 34 Kreuzfahrtschiffe erwartet. Darunter Schiffe der Aida- und Mein Schiff-Flotte, die regelmäßig kommen, aber auch Kreuzfahrtschiffe, die nur sporadisch vorbeikommen, wie zum Beispiel die „Spitsbergen“, die „MSC Euribia“ oder die „Spirit of Adventures, die am 28. Januar erwartet wird.
SV-AR

im Januar
Uhr
Gran Canaria, News

In der Messehalle Infecar fanden im vergangenen Jahr 211 Veranstaltungen statt, an denen 304 Unternehmen und fast 160.000 Besucher teilnahmen. Die Messeleitung wertete die Jahresbilanz als sehr positiv. Die Messehalle Infecar hätte sich als Referenzadresse etabliert.
SV-AR

Gute scaled
Uhr
Gran Canaria, News

Die Stadt Telde hat in Zusammenarbeit mit der Tierärztekammer im letzten Jahr 207 wildlebende Katzen aus verschiedenen Stadtteilen eingefangen, kastriert und wie-der freigelassen. Auf diese Weise soll die Population unter Kontrolle gebracht werden. Die Inselregierung hat für Katzensterilisationen auf allen Inseln 150.000 Euro bereitgestellt.
SV-AR

Erfolgreiche
Uhr
Teneriffa, News

In Santa Cruz liegt derzeit ein Wikingerboot vor Anker, das die Aufmerksamkeit vieler Passanten erweckt. Es handelt sich dabei nicht um eine Filmkulisse oder einen Karnevalsgag, sondern es ist ein Schiff, das im Süden der Insel für Ausflugsfahrten genutzt wird und derzeit zur Wartung in Santa Cruz ist.
SV-AR

Wikinger
Uhr
Teneriffa, News

Der Palmengarten Palmetum in Santa Cruz, der einst auf einer Müllhalde entstand, hat die größte Palmen-Sammlung Europas. Im letzten Jahr wurde kamen 86.429 Personen zu Besuch. Das sind 19 Prozent mehr als im Vorjahr.
SV-AR

Besuchermagnet scaled
Uhr
News, Teneriffa

Die Technologische Universität Tech ist die größte digitale Universität der Welt und gleichzeitig auch die Beste. Zu diesem Urteil kam die prestigeträchtige Zeitschrift „Forbes“. Sowohl die Studenten als auch die Fachwelt betrachten die Lernmethode der Universität als besonders erfolgreich. Es werden über 10.000 Titel angeboten. Unter anderem kann man dort Sportwissenschaften, Design, Pädagogik, Krankenpflege, Sprachen, Informatik, Pharmazie, Psychologie, verschiedene medizinische Fachbereiche und Design von Videospielen studieren.
SV-AR

Tech
Uhr
News, Teneriffa

Die großen Hotelketten in Spanien haben rund 7.200 offene Stellen. Sie suchen für Ostern und die Sommersaison dringend Personal. Im Süden Teneriffas wird dies erheblich von der großen Wohnungsnot eingebremst. Während der Pandemie sind viele Arbeitskräfte in ihre Heimatländer zurück und haben Wohnungen aufgegeben. Das Zurückkommen ist jetzt wegen des akuten Mangels an bezahlbarem Wohnraum sehr schwierig.
SV-AR

Wohnungsnot
Uhr
News, Teneriffa

Auch nach vier Tagen intensiver Löscharbeiten brennt es auf der Kompostieranlage in Parque La Reina weiter. Hubschrauber der GES und der Inselregierung haben bereits 152 Wasserladungen auf das Feuer abgelassen – insgesamt 182.400 Liter. Unermüdlich ist die Feuerwehr im Einsatz, um diesen sehr komplexen Brand zu löschen. Es handelt sich um eine besonders komplizierte Aufgabe. Dank der Professionalität der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden.
SV-AR

Kompostieranlage
Uhr
News, Teneriffa

Gewerkschaftsvertreter der CCOO kritisieren, dass nicht klar benannt wird, dass das Feuer in der Kompostieranlage durchaus giftige Substanzen abgibt, die sowohl die Gesundheit der Anwohner als auch der Brandbekämpfer gefährden. Außerdem kritisieren sie scharf die fehlenden Schutzmaßnahmen für die Einsatzkräfte.
SV-AR

Feuer
Uhr
News, Teneriffa

Wie die Polizei am Montag bekannt gab, hat ein Nationalpolizist außer Dienst an Heiligabend einem Mann auf der Autobahn TF-1 bei Kilometer 30 in Richtung Santa Cruz das Leben gerettet. Er war privat mit seiner Frau unterwegs, als ein Autofahrer mit großer Geschwindigkeit angerast kam und ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zum Anhalten zwang. Der Raser stieg aus und stach mit einem spitzen Gegenstand mehrmals auf den Autofahrer ein. Dann zwang er die Frau auf dem Beifahrersitz, in sein Auto einzusteigen. Der Nationalpolizist verständigte den Rettungsdienst und versorgte den schwer verletzten Fahrer. Das Opfer erzählte, dass es sich bei dem Angreifer um den 27-jährigen Exfreund seiner Partnerin handele. Aufgrund der Daten konnten der Verdächtige eine Stunde später lokalisiert und festgenommen werden. Die Frau wurde befreit.
SV-AR

Nationalpolizist
Uhr
Kanarische Inseln, News

Wie die Polizei am Wochenende bekannt gab, erreichte bereits am Vorabend zum Dreikönigsfest (5. Januar) ein Zodiac El Hierro. Es befand sich außerhalb des Radius ,in dem normalerweise solche Boote anzutreffen sind. Ein Fluchtversuch wurde vereitelt und die Besatzung, je ein Spanier und ein Kolumbianer sowie zwei Marokkaner, festgenommen. Das Boot wurde in den Hafen von Las Palmas geschleppt. Dort bestätigte sich der Verdacht des Drogenschmuggels. An Bord befanden sich 519 Kilogramm Kokain, das in Jute- und wasserundurchlässigen Säcken verpackt war.
SV-AR

Kokainboot
Uhr
Kanarische Inseln, News

Am Samstag feierte die spanische Policía Nacional ihr 200-jähriges Bestehen.
Das wurde unter anderem auf der Plaza Weyler in Santa Cruz mit einem Festakt gefeiert. Derzeit besteht das Corps der Policía Nacional in Spanien aus 74.000 Polizisten. Davon sind 17 Prozent Frauen. Auf den Kanarischen Inseln sind 4.200 Nationalpolizisten im Einsatz.
SV-AR

200 Jahre
Uhr
Kanarische Inseln, News

Eine Arbeitsgruppe der kanarischen Regierung und ihre Pendants in Marokko arbeiten derzeit intensiv daran, die Fährverbindung zwischen Fuerteventura und Tarfaya in Marokko wieder aufleben zu lassen. Die Fähre soll Passagiere und Waren transportieren und in den nächsten Monaten in die Realität umgesetzt werden.
SV-AR

GRatisfahrten
Uhr
Kanarische Inseln, News

Die kanarische Blutbank bittet dringend um Blutspenden! Die mobilen Stationen sind in dieser Woche Puerto del Rosario und La Oliva auf Fuerteventura, in San Bartolomé auf Lanzarote, in Telde, Firgas, Valleseco und Vega de San Mateo auf Gran Canaria sowie in Arona, La Orotava und La Laguna auf Teneriffa anzutreffen. Voraussetzung für die Blutspende ist ein Alter zwischen 18 und 65 Jahren, mehr als 50 Kilogramm Körpergewicht und spanische Sprachkenntnisse.
SV-AR

BLutspende 2
Uhr
Gran Canaria, News

Im letzten Jahr hat die Stadt Las Palmas insgesamt 1.550 Fahrzeuge, die auf öffentlichen Straßen und Plätzen zurückgelassen wurden, abgeschleppt und verschrottet. Das sind rund 129 pro Monat und etwa 31 Prozent mehr als im Vorjahr.
SV-AR

Schrottautos
Uhr
Gran Canaria, News

Im städtischen Gebäude Metropole in Las Palmas wurde eine Toilette eingebaut, die speziell auf die Bedürfnisse von Stoma-Patienten (Menschen mit künstlichem Ausgang) abgestimmt ist. Unter anderem verfügt die Kabine über einen großen Spiegel und einen Duschkopf. Auf diese Weise soll die Lebensqualität für diese Menschen verbessert werden.
SV-AR

Toilette